Euer wichtiges ehrenamtliches Engagement soll geschützt werden!

In den Gruppenstunden und speziell in den anstehenden Sommerferien leisten im Landkreis Biberach viele Ehrenamtliche wertvolle Arbeit, um Kindern und Jugendlichen eine unbeschwerte Freizeit zu ermöglichen. Ihr steht in direktem Kontakt zu Personen aus verschiedenen Haushalten und damit arbeitsbedingt einem erhöhten Expositionsrisiko. Daher können sich auch Jugendliche ab 12 Jahren, die ehrenamtlich tätig sind, impfen lassen.

Im Kreisimpfzentrum in Ummendorf ist das Impfen ab sofort ganz ohne Termin möglich, wie sich der Pressemitteilung vom 13.07. entnehmen lässt: „Bislang konnte man sich im Impfzentrum Ummendorf nur mit Termin impfen lassen, den es nach der Registrierung im Callcenter oder online gab. Ab sofort steht das Impfzentrum von Montag bis Freitag, von 8 bis 17 Uhr offen für spontane Impfungen. Wichtig dabei ist es, einen eventuell bereits vorhandenen Termin abzusagen. In der Regel werden die mRNA Impfstoffe von Biontech und Moderna verimpft. Auf Wunsch ist es auch möglich eine Impfung des Vektor Impfstoffs von AstraZeneca zu erhalten. Der Vektor Impfstoff von Johnson & Johnson wird aufgrund der eingeschränkten Verfügbarkeit nur an bestimmten Tagen verabreicht (aktuell: Samstag, 17.07. und Mittwoch, 21.07.). Informationen dazu gibt es auf der Homepage des Landratsamtes unter www.biberach.de oder über die E-Mail-Adresse kiz@biberach.de. Die Zweitimpfung kann dann ebenfalls ohne Terminvereinbarung wahrgenommen werden. Die Abstände sind bei Biontech nach mindestens drei Wochen, bei Moderna mindestens vier Wochen und bei AstraZeneca ebenfalls mindestens vier Wochen (Überkreuzimpfung mit einem mRNA Impfstoff). Bei Johnson & Johnson ist keine Zweitimpfung erforderlich. Neuerdings können sich laut aktueller Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko), Genese bereits nach vier Wochen impfen lassen, anstatt der bisherigen Wartefrist von sechs Monaten. Auf besonderen Wunsch können auch gemäß der Zulassung der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) Jugendliche zwischen zwölf und 17 Jahren mit dem Impfstoff von Biontech geimpft werden. Wobei bis zur Vollendung des sechzehnten Lebensjahrs dies nur in Begleitung einer erziehungsberechtigten Person möglich ist. Sechzehn- und Siebzehnjährige sollen neben dem Impfpass und dem Personalausweis eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten mitbringen.“

Wir hoffen, dass euch dieses Angebot in eurer Tätigkeit unterstützt und ihr einen möglichst unbeschwerten Sommer in euren Ehrenamt verbringen könnt.