.et-fb-button-group.et-fb-button-group--save-changes .et-fb-button--quick-actions, .et-fb-button-group.et-fb-button-group--save-changes .et-fb-button--help { display: none !important; }

Die Anbieter von Kinderfreizeiten, die dieses Jahr trotz den erhöhten Auflagen durch die Corona- Pandemie eine Freizein anbieten möchten, haben einen wesentlich höheren Finanzaufwand als in anderen Jahren. Der KJR hat dazu einen offenen Brief an Entscheidungsträger der Politik auf kommunaler Ebene, aber auch auf Landesebene verfasst.
Den Brief gibt’s hier zum nachlesen:
Offener Brief Freizeiten